Neue Talente der Ski-Welt

Das Leben von Jon Olsson

Der schwedische Freeststyle-Skier und alpiner Skirennläufer Jon (Anders) Olsson wurde am 17. August 1982 in Mora geboren. Seine Affinität fürs Skifahren zeigte sich schon früh und bei einer Größe von 1,83m bringt er 75 kg auf die Waage, was selbstverständlich die beste Voraussetzung für seinen Wunschberuf ist. Sein Bruder Hans Olsson ist ebenfalls bekannt und Skirennläufer. Darüber hinaus wird er bald heiraten, denn am 5. November verlobte er sich mit seiner Langzeitfreundin Janni Deler.

Bis 2002 nahm Jon bereits an unzähligen FIS- Rennen im alpinen Skilauf teil und damit nicht genug, denn seit Dezember 2007 nimmt er nun auch wieder regelmäßig an den alpinen Wettkämpfen teil. Jon Olsson ist ein richtiger Medaillen Sammler und wohl einer der besten auf seinem Gebiet. Er gewann bisher schon neun Medaillen bei den Winter-X-Games, wobei sich eine Goldmedaille vom Big Air 2008 darunter befindet. Im Jahr 2004 gewann er eine Silbermedaille in der Superpipe und eine weitere im Big Air, weiterhin erwähnenswert sind ebenfalls sechs Bronzemedaillen. Im September 2008 war es dann für ihn soweit und er nahm erstmals am Rennen im Australia New Zealand Cup teil und direkt darauffolgend und seit Dezember 2008 war er ebenfalls beim Nor-Am Cup vertreten. In der Saison 2009/10 gewann er darüber hinaus mit einem Sieg in Panorama und darauffolgend konnte er zwei weitere Top- 10 Ergebnisse in der Riesenslalomwertung verzeichnen. Wie auch leicht zu erraten, ist Olsson seit Dezember 2010 beim Weltcup am Start, bei welchem er bis jetzt jedoch noch keine Weltcuppunkte einheimsen konnte.

Olssons Tatendrang sind keine Grenzen gesetzt und er besitzt eine sehr große Vorliebe für Autos, weshalb er in den letzten Jahren gleich mehrere Supersportwagen besaß, die er dann zusammen mit dem niederländischen Auto-Veredler „Absolute Motors“ umbaute, damit er sie anschließend an Privatkunden weiterverkauften konnte. Unter den verkauften Sportwagen zählen unter anderem ein auf 810 PS getunter Rolls-Royce Wraith und ein 800 PS starker Lamborghini Huracán. Durch ihre weiß-grau-schwarz gestufte Camouflage Optik, sorgten die Autos für großes Aufsehen. Derzeit fährt er eine Reihe von Audis, einschließlich seines einzigartig angepassten RS6 und kreierte sein eigenes Superauto, den Rebellion R2K, welchen er jedes Jahr im Gumball 3000 fährt.

Als Trendsetter in der Welt der Bekleidung ist er auch unterwegs und glänzt erfolgreich in seiner Rolle des Produktdesigners in seinen neuesten Projekten, nämlich mit den äußerst bekannten Douchebags, die Jon gleich als Taschenfirma zusammen mit Truls Brataas gegründet hat. Doch das zügelt seinen Arbeitseifer noch nicht. Seit April 2016 betreibt er nebenbei einen YouTube-Kanal, auf dem regelmäßig ein Blog hochgeladen wird. Und dies mit Erfolg; mittlerweile zählt sein Kanal mehr als 926.000 Abonnenten. Jon spielt eine durchaus bedeutende Rolle bei der Definition des aufstrebenden Sports mit seinen einflussreichen Videosegmenten und Wettbewerbsvorherrschaften. Er erfand zahlreiche Doppelflips, die alle durch seinen ausgezeichneten Stil einen großen Bekanntheitsgrad erreichten. Mit mehr als zehn Filmauftritten und unzähligen weiteren Freeski-Auszeichnungen ist er bestrebt, den Sport auf seinem Gebiet voranzutreiben und dabei jeden Schritt auf seinem Weg zu genießen.

Jon Olsson versteht es sein Leben zu leben und seine Leidenschaft ist überaus ansteckend. Seine Innovationen im Freeskiing haben branchenweite Trends gesetzt und in Sachen Tricks gleichgesinnte angespornt. Nun lebt er in Monaco und teilt jeden Moment mit seinen Fans durch Social Media und seinen Blogs. In Jons Leben haben vor allem Schnee, Spaß und Freunde die höchste Priorität und du kannst dich Tag für Tag hier auf seinen Blogs miterfreuen!

(Visited 57 times, 1 visits today)